Aktuelles

Pressemitteilung vom 14.04.2012

Zwickauer spricht in China über die Herausforderung an die menschliche Gesundheit im 21. Jahrhundert.

Auf Einladung der Chinesischen Regierung und der staatlichen Akademie für Traditionelle Chinesische Medizin (kurz: TCM) wurde der Sachse Karl-Heinz Röber, Geschäftsführer der TIAN QI MED GmbH aus Zwickau zur Eröffnung des internationalen Weltgesundheitstag der WHO vom 07. bis 09. April 2012 in die chinesische Hauptstadt Peking.

Karl-Heinz Röber wurde vom Organisationskomitee als Mitglied der China international Exhibition Center Kammer berufen und zum Botschafter der Konferenz berufen. Röber, der erste Nichtchinese, dem die Mitgliedschaft in der staatlichen Akademie der TCM auf Grund seiner anerkannten Arbeit in der Volksrepublik China verliehen wurde, hielt den Eröffnungsvortag zur Tagung.
Thema: Die Herausforderung an die menschliche Gesundheit im 21. Jahrhundert. Die Rede befindet sich im Anhang und die ersten Pressestimmen aus China. An der Tagung nahmen führende Vertreter der Chinesischen Partei- und Staatsführung. der medizinischen Akademien und Forschungseinrichtungen Chinas sowie die in Peking ansässigen internationalen Botschaften und Vertreter der WHO, Vertreter aus der Gesundheitsbranche Chinas, der USA, Japan, Schweiz, Indien und Frankreich. Auf einem speziellen Gesundheitsseminar konnte der Zwickauer zusätzlich am 09.04.2012 zum Stand der Entwicklung Informations- und Energiemedizinischen Analyse Verfahren und Therapiemittel in Deutschland referieren.
Die Rede wurde in den chinesischen Medien als voller Erfolg gewertet. Selbst die Vertreter der in der Gesundheitsbranche führenden USA, Japans und Taiwans zollten dem Sachsen Anerkennung. Der ehemalige Gesundheitsminister Chinas, der der Ehrenpräsident der Tagung war, sprach im anschließenden Empfang, von einer historischen Rede für China und die Welt. Lächelnd fügte er hinzu, dass aber ausgerechnet ein grauhaariger Deutscher kommen muss, um der TCM in China den Rücken zu stärken, dass hätte er nicht für möglich gehalten.
Eine chinesische Fernsehjournalistin nach Karl-Heinz Röber nach unzähligen Interviews in die Arme und meinte, Zitat: "ich werde seine Rede nie vergessen, jetzt habe ich verstanden, was unsere Medizin für unser Land und die Welt bedeutet! Danke, Danke, Danke."

Zur besten chinesischen Sendezeit ist der Zwickauer als Interviewpartner begehrt, über den die Tageszeitungen schrieben - Zitat:" Anhand von Fakten und statistischen Zahlen, hat er ein klares Bild aufgezeigt und klar herausgestellt, was die Anforderungen an eine neue Medizin im 21.Jahrhundert sind."

Weitere Informationen auf der Internetseite der Weltkonferenz:

www.whic4-7.com (Chinesisch)

www.whic4-7.com (Deutsch)

» Pressestimmen aus China, April 2012

» Informationen zur Weltkonferenz in China

» Rede zur Weltkonferenz, April 2012


Pressemitteilung vom 29.04.2011

China braucht die Zukunftsmedizin-
Wissenschaftlicher Erfolg der Akademie Tian Qi Med

Dipl.-Ing. Karl- Heinz Röber zum Externen Internationalen Leiter an das Center of Science & Technology Collaboration, China Academy of Medical Sciences, Peking, berufen

Der Direktor der Akademie Tian Qi Med, Zwickau, Dipl.- Ing. Karl-Heinz Röber wurde am 28.04.2011 in Peking vom Präsidenten der Akademie, Herrn Prof. Mingda Huang, als erstes internationales Mitglied an die traditionelle Akademie für TCM berufen. Er wird dort die Funktion des Externen internationalen Leiters des Bereiches Energie- und Informationsmedizin wahrnehmen.

Bei der Übergabe der Berufungsurkunde an den Direktor der Akademie TIAN QI MED, Karl-Heinz Röber, zum externen internationalen Leiter des Bereiches der Energie und Informationsmedizin an der Akademie betonte Prof. Mingda Huang in seiner Rede:Es sei in der Geschichte der Akademie das erste Mal, dass ein Ausländer in das Gremium berufen wird. Nach seiner Kenntnis gab es auch noch nie einen Physiker der im Bereich der TCM an der Akademie tätig war. Umso größer sei seine Freude, heute hier einen Deutschen in das Amt berufen zu können, der sich um der Wahrung und Verbreitung der TCM in Verbindung mit der Schulmedizin, auf der Grundlage modernster Messtechnik, nun auch in China schon große Anerkennung erworben hat. Und er schloss seine Rede mit dem Satz: "ich möchte heute hier ein großes Geheimnis Preis geben, - China braucht Ihn, für ihre Zukunftsmedizin!"

Mit der Berufung von Dipl.- Ing. Karl- Heinz Röber an die Akademie für Traditionelle Chinesische Medizin wird sein jahrelange Ringen um eine neue Sicht auf die Medizin in hervorragender Weise gewürdigt.

Sie ist gleichzeitig die Würdigung der Arbeit unserer Partner und des Vertrauens, welches unsere langjährigen Partner und Verbündete unserem Team schenkten.

Pressemitteilung 29.04.2011 Pressemitteilung 29.04.2011 Pressemitteilung 29.04.2011


31. März 2011

China - Reise im März 2011

Verhandlungen zur Einrichtung eines Gesundheitscenter im Krebs-Inselpark und Gastvorlesung an der Peking Universität im Seminar für Elite- Manager der Wirtschaft

» aktuelle Informationen zum Projekt in China


Pressemitteilung vom 28. März 2011

Tochterfirma in Hong Kong gegründet

Die mehrjährige Präsens unserer Firma in China und die sich daraus entwickelten Geschäftskontakte machten eine weitere Spezifizierung unserer Marktbearbeitung notwendig. Aus diesem Grund wurde Ende Dezember 2010 in Hong Kong die Tian Qi Med Hong Kong Ltd. gegründet.

Der Standort Hong Kong ist ein sehr potentielles Drehkreuz für den Handel im asiatischen Raum, insbesondere für den Handel mit China.

Das in Hong Kong vorherrschende Prinzip "Ein-Land- zwei Systeme" vereinfacht nicht nur den Handel mit China, sondern ist für unsere Firma auch ein Brückenkopf für solche Länder wie Taiwan. Malaysia oder Japan.